• Verleihung des Titels „Schule ohne Rassismus“ beim Sommerfest

            02.07.2024

            Am 20. Juni feierte die Dieselschule bei sommerlichen Temperaturen mit einem bunten Programm ihr Sommerfest. Das stand dieses Jahr ganz im Zeichen „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“.

            Das Sommerfest begann mit der feierlichen Verleihung des Titels „Schule ohne Rassismus“. Hierbei waren neben der Schulfamilie auch zahlreiche Ehrengäste anwesend, die Schulrätin Frau Aicher, der Schulpate André Lomengo und Tobias Wolf von der Regionalkoordination Oberbayern für das Netzwerk „Schule ohne Rassismus“. Zur besonderen Freude der Schulkinder kamen noch die beiden Fußballer Kilian Ludewig und Darius Amanus vom Verein TSV 1860 München, die später noch für eine Autogrammstunde blieben.

            Im Mittelpunkt der Verleihung standen die Schülerinnen und Schüler der Dieselschule. So übernahmen Kinder der 4. Klassen die Moderation und verschiedene Klassenstufen brachten Botschaften gegen Rassismus und für Zivilcourage ein. Sie äußerten ganz klar: „Ich bin anders und du bist anders! Keiner ist besser als der andere!“

            An der Dieselschule soll niemand ausgeschossen werden, jeder soll sich hier zuhause fühlen und die Vielfalt wird als Glück betrachtet. Alle stehen für eine Schule ohne Rassismus, weil das friedliche Miteinander im Vordergrund steht und aktiv gegen Mobbing vorgegangen wird.

            Für das leibliche Wohl war durch den Elternbeirat bestens gesorgt.